Pentax KP

Foto K1 mit dem SMC Pentax-M 1:2,8 28mm
Foto K1 mit dem SMC Pentax-M 1:2,8 28mm

Was ist das Besondere an der Pentax KP und wozu brauche ich sie?

Also ich finde sie für eine APS-C Sensor Kamera sehr stark, bis jetzt die mit der besten Bildqualität. Sie hat einen Sensor mit 24 Megapixel, welcher 5 Achsen bildstabilisiert ist und wieder ist es eine Pentax die Wasser resistent ist. Sie kommt selbstverständlich mit dem Pentax K-Bajonet aus, was bedeutet, dass sie kompatibel zu allen Pentax Objektiven mit K-Anschluss ist. Meiner Meinung nach, nach wie vor ein riesen Vorteil anderen Herstellern gegenüber. Zumal die Analogen, wie ich sie auch immer wieder in Gebrauch habe, ohne Adapter an der KP betrieben werden können. Die Optiken sind meiner Erfahrung nach sehr scharf und zeichnen viele Details auf dem Sensor auf. Das SMC Pentax-M 1:2,8 28mm und das SMC Pentax-M 1:1,4 50mm sind zwei super Objektive, die sich zwar nur manuell bedienen lassen - was den Fokus und die Blende betrifft - aber hat man sich erst einmal daran gewöhnt, hat man schon mal zwei fantastische Gläser in bester Haptik für kleines Geld. Das Gute ist, sie wurden viel gebaut und viele gut erhaltene lassen sich gebraucht auf Ebay und Co für kleines Geld besorgen. Darüber hinaus habe ich mir das 18-135mm 3,5-5,6 Zoom WR besorgt. WR steht für Waterresistant, was mich positiv überrascht hat. Ich lege sehr viel Wert auf Schärfe und da ich meine Reportagen oft abgeblendet fotografiere um eine tieferer Schärfe in meinen Bildern zu erreichen, ist es für mich perfekt. Ich mag es klein und handlich, nichts ist nerviger als zu viel und zu schwere Ausrüstung mit sich herumzuschleppen. So habe ich ausnahmsweise mal nur das Zoom genutzt und habe damit gerade die (G20 Elbchaussee "Link anklicken führt zur Reportage") Wracks abfotografiert. Ich bin so von meinen Festbrennweiten verwöhnt, dass ich grundsätzlich auf Zooms verzichte, hier habe ich es mal wieder ausprobiert und wurde nicht enttäuscht. Also brauche ich eigentlich nochmal eine APS-C Kamera wenn ich schon eine Vollformat habe. Also für mich macht es Sinn eine als Backup zu haben, die von den Funktionen her gleich aufgebaut ist, ähnliche Eigenschaften aufweist und mit das Wichtigste eine Grundsolide und gute Bildqualität mit Funktionalität und Kompatibilität mit vorhandenen Objektiven liefert.

Foto: Pentax KP SMC Pentax-M 1:1,4 50mm
Foto: Pentax KP SMC Pentax-M 1:1,4 50mm
SMC Pentax-M 1:1,4 50mmFoto: Pentax KP SMC Pentax-M 1:1,4 50mm
SMC Pentax-M 1:1,4 50mmFoto: Pentax KP SMC Pentax-M 1:1,4 50mm
Foto: Pentax KP SMC Pentax-M 1:1,4 50mm
Foto: Pentax KP SMC Pentax-M 1:1,4 50mm

Anfassqualität / Gewicht

Ich finde in dieser Kategorie punktet die KP richtig, sie fasst sich sehr gut an und wirkt sehr wertig und robust. Der Body ist wie die K1 frostsicher und wassergeschützt, der kleinste Griff ist meine Wahl für die beste Haptik und sie passt hervorragend in meine Hände. Klar hat sie mehr Gewicht gegenüber aktuellen gleichwertigen Systemkameras, im Schnitt 100g bis 150g. Das macht die Kamera aber unter Umständen bei der Wahl der Objektive wieder wett! Ich habe mir die zwei auf Vollformat gerechneten Festbrennweiten bei Wiesenhavern in Hamburg gekauft, das SMC Pentax-DA 1:2,4 35mm Al und das 1:1,8 50mm haben minimales Gewicht und spielen Ihre Stärke bei der Schärfe aus. Berücksichtigt man den Cropfaktor, erhält man aus dem 35mm ein 50mm und aus dem 50mm ein 70mm, plus dem Zoom womit ich dann bei 18mm starte, welches mit Berücksichtigung mit dem Cropfaktor zu einem 27mm und am oberen Ende ein 200mm Zoom wird, nicht ultimativ lichtstark, doch kann die KP Iso Werte oberhalb der 1600 und 3200 locker ab. Ich fotografiere oft mit available light und sehr oft bei sehr schlechten Lichtbedingungen und habe mit der KP keine Probleme was das Rauschen betrifft. 

Natürliche Bilder

Für mein Farbverständnis sind die RAW´s sehr natürlich, ich lege sehr viel Wert auf natürliche Farben. Ich besitze ein zu 100% Adobe RGB Farbtreuen 4K Monitor und kalibriere meinen Monitor regelmäßig mit SpiderUtility. Mir ist es wichtig, dass ich meinem Kunden an meinem Monitor etwas zeige und er später ein nahe zu identisches ausgedrucktes Ergebnis vor sich liegen hat. Ich bin bei Pentax gelandet, weil sie mir eine Imagequalität bieten können die mir meinen Raum zum Bearbeiten der RAW´s lässt. Mir ist es wichtig, für jede Kampagne und Reportage ein eigenes Preset mit Lightroom zu basteln, um so einen einzigartigen Touch zu erzeugen. Und wenn ein Kamerahersteller zu stark seinen eigenen Bild-Style mit einbringt, schränkt mich das ein und ich fühle mich nicht mehr individuell genug um meine eigene Bildsprache zu komponieren. Man kann es mit der analogen Fotografie vergleichen, da hat jede Art von Film seine eigenen Komponenten an Farben und Style und dieser kommt immer durch. Mir ist es am Liebsten, wenn die Raw´s so unangetastet und natürlich bleiben wie es nur geht, ein hoher Dynamik Umfang ist mir auch sehr wichtig! Ich brauche viele Details und Informationen im Bild, so viele wie es geht. Die Bearbeitungsverfahren eines Bildes sind existentiell für meine Art zu fotografieren. Ich finde,

genau damit hat Pentax mich als Fotograf mit professionellem Anspruch an mein Arbeitsgerät überzeugt.

Dass ich meine Bilder so individuell verändere, wie es meinem Geschmack und meinem Verständnis für Farben und Bildkomposition enspricht, ist allerdings eine andere Sache und hat nichts mit dem Ausgangsprodukt zu tun.

Aber wo fängt da die Manipulation an? Im Grunde ist ein schwarz/weiß Bild ja schon unnatürlich. Außer man kann keine Farben sehen. Ich denke grundsätzlich muss jeder für sich selbst herausfinden, was zu ihm passt und so wird die Fotografie auch zu einem sehr individuellen und bunten Feld, was mir sehr gefällt.

Foto KP mit dem SMC Pentax-DA 1:1,8 50mm
Foto KP mit dem SMC Pentax-DA 1:1,8 50mm

1300 Euros ist eine Ansage für die Pentax KP, allerdings sind die erhältlichen Objektive der Hammer, zum Hammer Preis... Hätte ich das damals gewusst, hätte ich viel Geld gespart. Sagen wir mal ich hätte noch die zwei leichten Objektive gekauft, und ein analoges, dann wären das um die 300 Euro gewesen und ich hätte mit 1600 Euro eine stabile Ausrüstung gehabt und hätte mir die 3000,- Euro für die Fujifilm X-Pro 2 und dem einen 23mm f1,4 sparen können ;D. Nein, so kann man das auch nicht sagen, ich hatte mit jeder Kamera eine gute Zeit. Ohne die Erfahrungen mit den vielen Kameras wüsste ich heute nicht, was gut zu mir passt - von daher habe ich alles richtig gemacht.

Foto K1 mit dem SMC Pentax-DA 1:2,4 35mm
Foto K1 mit dem SMC Pentax-DA 1:2,4 35mm

Alle von mir erwähnten Artikel findet Ihr bequem über meine Verlinkungen im Text oder hier über den Widges, die alle zu Amazon führen.


Technische Daten Quelle: "Offizielle Seite www.ricoh-imaging.de"

Artikeldaten
Artikelnummer 16017
Ankündigung 26.01.2017
Typ
Kameratyp

Digitale Spiegelreflexkamera für Wechselobjektive, mit TTL-Belichtungsautomatik, eingebautem Blitzgerät  und Autofokus

Sensor-Technik
Sensor-Typ

CMOS mit Primärfarbfilter

Ohne Tiefpassfilter für eine schärfere Bildwiedergabe
(Tiefpassfiltersimulation über Shake Reduction Sensor)

Aufnahmeformat

23,5 mm x 15,6 mm

Gesamt Auflösung

24,96 Megapixel

Effektive Auflösung

24,32 Megapixel

RAW L (24 MP: 6.016 x 4.000 Pixel)
JPEG L (24 MP: 6.016 x 4.000); M (14 MP: 4.608 x 3.072);
  S (6 MP: 3.072 x 2.048 Pixel); XS (2 MP:1.920 x 1.280 Pixel)
  JPEG in 3 Qualitätsstufen: *** Optimal; ** Besser; * Gut

 

Mit der Funktion "Pixel Shift Resolution" wird die Gesamtzahl der Pixel nicht erhöht

Bildformat

JPEG und RAW (DNG oder PEG)

*Dateien können parallel geschrieben werden

Farbraum sRGB und AdobeRGB

Videoformat MPEG-4 AVC/H.264 (MOV)
Farbtiefe 3x 14 Bit (RAW)
A/D-Wandler

Schnelle Signalverarbeitung durch neue Prozessorgeneration PRIME III.

Lichtempfindlichkeit

ISO manuelle Einstellung: ISO 100 - ISO 819 200 in 1LW, 1/2 LW oder 1/3 LW Schritten

Automatische Einstellung möglich, Bereichsober- bzw. untergrenze können vorgewählt werden

Verwacklungsschutz

PENTAX SRII (Shake Reduction System)

5-achsige Bildstabilisierung. In die Kamera integriert und damit unabhängig vom verwendeten Objektiv. Mit einem Kompensationsbereich von 5 LW.

Sensoren erkennen Bewegungen der Kamera, die durch eine Bewegung des opto-magnetischen 3D-Sensors ausgeglichen wird.

Die PENTAX KP erkennt Kameraschwenks für Mitziehaufnamen ohne Aktivierung der Bildstabilisierung.

Sensor-Reinigung

Sensorreinigung "Dust Removal II" durch Ultraschall - Der Staub wird mittels Klebestreifen in der Kamera gesammelt

Pixel Shift Resolution

Pixel Shift Resolution - durch Sensorverschiebung und vier Einzelbelichtungen eine optimale Ausnutzung aller Pixel.

Diese Funktion erhöht nicht die Gesamtauflösung.

Besonderheiten
  • Sensorkalibrierung durch 3D-Sensorshift - Für die Verbesserung von Front-/ Backfokus und die Verschiebung um +/- 1,5 mm horizontal und vertikal, sowie 1° in der Rotation
  • Automatische Horizontkorrektur - erkennt schräge Kamerahaltung und gleicht diese bis zu 1,5° Neigung aus
  • Sensorreinigung "Dust Removal II" durch Ultraschall - Der Staub wird mittels Klebestreifen in der Kamera gesammelt
  • Besonders hoher Kontrastumfang. Für die Erweiterung des Dynamikbereichs stehen Spitzlicht- und Schattenkorrektur zur Verfügung
  • Rauschreduzierung für hohe ISO oder Langzeitbelichtungen
Weißabgleich
  • Automatisch oder manuell
  • TTL Einstellung über Bildsensor
  • Voreinstellung:
    Tageslicht
    Schatten
    Bewölkter Himmel
    Glühlampenlicht 
    Fluoreszierendes Licht (W, N, D, L)
    CTE (Color Temparature Enlargement)
  • Manuelle Einstellungen: Stufenlos im Bereich von 2.500 K bis 10.000 K
  • Kopieren der Vorgabe
Objektiv
Objektiv-Anschluss

PENTAX KAF2  (Metall Bajonettring mit AF-Kupplung und Kontakten für die Daten- und Stromübertragung)

Kompatible Objektive: KAF4, KAF3, KAF2 (kein Powerzoom), KAF und KA

 

Verwendbare Objektive

Objektive der DA-, DA*-, DAL-, DAWR-, DFA- und DFA*-Baureihe sind mit allen Funktionen kompatibel und optimal auf das Kamerasystem abgestimmt.
Die Erkennung für die Objektivfehlerkorrektur funktioniert nur mit den Objektiven dieser Bauserien.
Die Verwendung des SDM-Autofokussystem ist nur mit entsprechenden Objektiven möglich.

Die auf den Objektiven angegebene Brennweite ist auf das Kleinbildformat berechnet.
Die Bildwirkung des Objektivs entspricht bei dieser Kamera einer Brennweite um den Faktor 1,5x verlängert.

Alle PENTAX Objektive älterer Bauart sind verwendbar. Je nach Bautyp sind Einschränkungen zu beachten.

Objektive der FA-, FAJ- und F-Baureihe sind mit geringen Einschränkungen verwendbar.

Objektive der A-Baureihe sind ohne Autofokus und u.U. mit Einschränkungen in der Belichtungsmessung verwendbar. Hierfür muss der Blendenring auf der A-Position arretiert sein.

Objekitve der M-Serie, oder adaptierte Objektive, z.B. M42, 645 und 67 mittels Adapter können ebenfalls verwendet werden.

Bei den A-Objektiven kann mithilfe der Schärfenfalle und der optischen und akustischen Kontrolle fokussiert werden.
Objektive der M-Baureihe und andere Objektive, die nicht auf der A-Position arretiert sind, funktionieren nur in der manuellen Belichtungssteuerung (M).
Hierfür ist es notwendig im Menü die Funktion "Blendenring" auf [Aktivieren] zu schalten.
Die Handhabung ist dann sehr einfach, die Blende wird manuell am Objektiv eingestellt und die Grüne Taste auf der Kamerarückseite gedrückt. Die ungefähre Belichtungszeit wird dann automatisch eingestellt. 

Entfernungsmessung/Autofokus
Fokussiersystem

Phasenerkennungs Autofokussystem SAFOX 11 mit 27 Messfeldern (davon 25 Kreuzsensoren).

Spot AF und Automatik AF (27 Feld oder 9 Feld), umschaltbar auf Nachführ- (Servo) Autofokus. Schärfespeicher über Auslöser oder AF-Taste.
Jedes der 27 AF-Felder kann durch die 4 Steuertasten manuell angewählt werden.

Das Bild Analyse System beschleunigt die Fokussierung erheblich. In Verbindung mit dem Prädiktionsautofokus wird die Schärfe zuverlässig vorausberechnet.

Kontrast AF im Live-View mit verschiebbarem Fokussierfeld und Gesichtserkennung.

"Catch-in-Focus" nur mit manuell fokussierbaren Objektiven. Bei dieser Fokusfalle, wird die Entfernung voreingestellt und mittels Fernauslöservorausgelöst. Der Verschluss wird automatisch ausgelöst sobald ein Motiv an der eingestellten Position erscheint.

Fokuspeaking zur Kontrolle der Schärfe auf dem Display.

Funktionen
  • AF.A (auto)
  • AF.S (single, mit focus lock)
  • AF.C (continuous)
AF-Arbeitsbereich LW -3 bis LW +18
AF-Unterstützung

Grünes AF-Hilfslicht zur Unterstützung

Sucher
Suchertyp

Festeingebauter Pentaprismensucher

Bildfeld

100%

Sucher Vergrößerung

0,95x

Augenabstand 20,5 mm (vom Sucherfenster)

Mattscheibe

"Natural-Bright III"-Einstellscheibe mit AF-Rahmen.

Sucheranzeigen

Belichtungsrelevante Aufnahmen, ISO, Schärfenindikator und elektronische Horizontanzeige, Schärfentiefenvorschau durch Abblendtaste

Dioptrienkorrektur

-2,5 dpt. bis +1,5 dpt.

Monitor
Typ

Vertikal klapp- und kippbarer 3'' (7,62 cm) 3:2-Weitwinkel TFT-Farb-LCD

Durch die "Air Gapless" Konstruktion wird der sonst übliche Abstand zwischen der Glasscheibe und dem eigentlichen LCD-Modul reduziert, statt Luft verbindet nun eine hauchfeine Harzschicht die beiden Elemente. Diese feine Harzschicht reduziert Reflektionen und Lichtstreuungen und eliminiert effektiv Geisterbilder. Dadurch ergibt sich ein brillantes und klares Bild auf dem Monitor.

Das Displayschutzglas besteht aus gehärtetem Glas.

 

Auflösung

921.000 Pixel

Wiedergabe
  • Digitale Bildvorschau und Live-View (4 verschiedene Masken, Gitter, Goldener Schnitt, Fadenkreuz mit Skala und klar)
  • Monitorhelligkeit einstellbar (Outdoor-View)
  • Farbwiedergabe kalibrierbar
  • Focus Peaking
  • Lupenfunktion bis 16x (bis 10x bei Live-View) mit 100% Ansichtsfunktion
  • Schriftgröße mit 100% oder 150%
  • Statusanzeige mit Aufnahmerelevanten Daten
  • Histogrammanzeige in Einzelkanälen
  • Überbelichtungswarnung
  • Elektronische 3D Wasserwaage
  • Aussehen in verschiedenen Farben wählbar
  • Menübildschirm für bestimmte, festgelegte Einstelloptionen
  • Statusanzeige und Menübildschirm drehen sich mit der Drehbewegung der Kamera auf horizontale und vertikale Ansicht
  • Rote Nachtdisplay-Ansicht
Liveview
LiveView
  • Bildfeld mit ca. 100%
  • Vergrößerung um 2x, 4x, 6x, und zusätzlich für manuellen Fokus 8x und 10x
  • Kontrast Autofokus mit Gesichtserkennung
  • Manuelle Fokussierung mit Focus Peaking
  • Display mit unterschiedlichen Ansichtsoptionen (Gitterfeld, Goldener Schnitt), Farbe der Gitterlinien schwarz oder weiß wählbar
  • Digitalvorschau zur Überprüfung von richtiger Belichtung, der Farbtemperatur oder die Farbgebung in der Custom Image Funktion
  • Histogramm
Verschluss
Typ

Elektronisch gesteuerter, vertikal ablaufender Lamellen-Schlitz-Verschluss.

Verschlusszeiten

Mechanischer Verschluss:

Automatik: 1/6.000 Sek. bis 30 Sek. (stufenlos)
Manuell: 1/6.000 Sek. bis 30 Sek. (in Schritten von 0,3 oder 0,5 EV)
Bulb: Zeit programmierbar zwischen 10 Sekunden und 20 Minuten

Elektronischer Verschluss:

Automatik: 1/24.000 Sek. bis 30 Sek. (stufenlos)
Manuell: 1/24.000 Sek. bis 30 Sek. (in Schritten von 0,3 oder 0,5 EV)

Bei Verwendung im Live-View Modus.

 

 

Blitz-Synchronzeit 1/180 Sek.
Auslösefunktionen
  • Einzelbildaufnahmen
  • Serienaufnahmen: H mit 7 B/Sek.: 28 JPEG- / 8 RAW-Aufnahmen
                               M mit 3 B/Sek.: 70 JPEG- / 15 RAW-Aufnahmen
                               L mit 0,8 B/Sek.: 100 JPEG- / 100 RAW-Aufnahmen
  • Selbstauslöser (12 oder 2 Sekunden Vorlauf)
  • Bracketing für Belichtung  (2, 3 oder 5 Aufnahmen)
  • Bracketing für Schärfentiefe (3 Aufnahmen)
  • Bracketing für Bewegung (3 Aufnahmen)
  • Spiegelvorauslösung
  • Mehrfachbelichtung (2-2.000 Aufnahmen mit Verrechnung für Mittelwert, Additiv oder Helligkeit)
  • Intervallshooting (2-2.000 Aufnahmen mit Verrechnung für Mittelwert, Additiv oder Helligkeit, Startzeitvorgabe und Intervalle 1 Sekunde bis 24 Stunden)
  • Fernauslösung
Belichtung
Belichtungsmessung

TTL-Offenblendmessung auf 86.000 Pixel RGB Sensor, gekoppelt mit Objektiv und Autofokus Information

Mehrfeld-/ Spot- / mittenbetonte Messung

Belichtungssteuerung
  • Programmautomatik:
    - Programmautomatik mit Schärfentiefenpriorität
    - Programmautomatik mit Priorität auf geringe Schärfentiefe
    - Programmautomatik mit Zeitpriorität
    - MTF (optimale Blende laut Objektivkonstruktion wird mit Priorität behandelt)
  • Szenen Analyse Automatik
  • Empfindlichkeitspriorität (Zeit und Blende werden zur ISO-Wahl automatisch eingestellt) 
  • Blendenpriorität (Zeit wird zur gewählten Blende automatisch eingestellt)
  • Zeitpriorität (Blende wird zur gewählten Verschlusszeit automatisch eingestellt)
  • Zeit- Blendenpriorität (Empfindlichkeit wird zur gewählten Verschlusszeit und Blende automatisch eingestellt)
  • manuelle Belichtung
  • Langzeitbelichtung
  • X-Synchron (1/180 Sek.)
  • 5 programmierbare USER-Programme
Motivprogramme Blenden- oder Zeitpriorität in der Programmautomatik wählbar.
Arbeitbereich LW -3 bis LW 20 (bei ISO100)
Meßwertspeicher

Im Menü programmierbar auf AF/AE-L-. Fx1-, Fx2- ode Fx3-Taste

Belichtungskorrektur

±5 EV

Automat. Belichtungsreihe
  • Belichtungsreihenautomatik (Bracketing) mit 2, 3 oder 5 Belichtungen
    Korrekturfaktor wählbar zwischen 0,3 - 2 LW
  • "Motion Bracketing" mit 3 Belichtungen im Programm Zeitvorwahl bei Blendenautomatik. Um die Auswahl bei verschiedenen Verschlußgeschwindigkeit zu haben
    1. Aufnahme bei vorgewählter Zeit, 2. Aufnahme und 3. Aufnahme mit geänderter Zeit (Vorgabekorrektur +1,0 bis +3,0 Belichtungswerte, bzw. -1,0 bis -3,0 Belichtungswerte in 1/3 Schritten)
  • "Depth of Field Bracketing" 3 Belichtungen im Programm Blendenvorwahl bei Zeitautomatik. Um die Auswahl de Schärfentiefe bei verschiedenenBlenden zu haben.
    1. Aufnahme bei vorgewählter Blende, 2. Aufnahme und 3. Aufnahme mit geänderter Blende (Vorgabekorrektur +1,0 bis +3,0 Belichtungswerte, bzw. -1,0 bis -3,0 Belichtungswerte in 1/3 Schritten)
  • Die Belichtungsreihen können auch bei Verwendung des Selbstauslösers verwendet werden.
Blitz
Typ

eingebauter Klappblitz

Leitzahl

6

Blitzfunktion
  • Zubehörschuh auf Kameraoberseite für Systemblitzgeräte
  • Kontrastsynchronisation
  • High Speed Synchronisation
  • Kabelloses Blitzen
Blitzwinkel

Entsprechend 28 mm Brennweite (35 mm äquivalent)

Belichtungskorrektur

  -2 EV - +1 EV

Aufnahmeparameter
Aufnahmearten

"Custom Image" Funktion für Voreinstellung des Bildlook:

  • Leuchtend
  • Natürlich
  • Porträt
  • Landschaft
  • Lebendig
  • Gedeckt
  • Diafilm
  • Bleach Bypass
  • Cross Prozessing (mit 3 Vorgabeoptionen)
  • SW (mit 8 Digitalfiltern und 9 Farbtönungen von Sepia bis Blau) 


Die Voreinstellungen können in folgenden Parametern indviduell angepasst werden:

  • Farbsättigung
  • Farbton
  • Hi-/Low-Key Anpassung
  • Kontrast
  • Glanzlichter Anpassung
  • Schatten Anpassung
  • Schärfe (Feinschärfe und Extraschärfe)
Gesichterkennung

Im Live-View Modus

Digitalfilter

Aufnahmemodus:

  • Farbextrahierung
  • Farbe ersetzen
  • Spielzeugkamera (Vignettierungen / Lomo-Effekt)
  • Retro
  • Hoher Kontrast
  • Schattierung
  • Farbumkehrung
  • Hohe Kontraste Farbe
  • Hohe Kontraste Schwarzweiß

Einstellungen für:

  • Klarheit (in 4 Stufen plus/minus)
  • Hautton (2 Stufen)
Videofunktion
Aufnahme-Funktion
  • Aufnahmeformat MPEG-4 AVC/H.264
  • Full-HD (1.920 x 1.080)
  • HD (1.280 x 720)
  • 4K im Intervallmodus
  • 60i / 50i / 30 B/Sek. / 25 B/Sek. / 24 B/Sek.
  • Autofokus mit Kontrastmessung
  • Focuspeaking
  • Schärfennachführung mit entsprechenden Objektiven (KAF4)
  • Manuelle Schärfeführung für die optimale Umsetzung der Kreativität
  • Manuelle Belichtungssteuerung
  • maximale Aufnahmelänge 25 Minuten bzw. 4GB (Automatische Abschaltung bei Übersteigen der Betriebstemperatur)
  • Stereo Tonaufnahme mit eingebautem Mikrofon
  • Anschliessen eines externen Stereo Mikrofon möglich
  • Manuelle Tonaussteuerung
  • 8 Aufnahmefilter (Farbextrahierung, Farbe ersetzen, Spielzeugkamera (Vignettierungen / Lomo-Effekt), Retro, Hoher Kontrast, Schattierung, Farbumkehrung, Hoher Kontrast Farbe, Hoher Kontrast Schwarzweiß
  • "Custom Image" Funktion für Voreinstellung des Bildlook: (Leuchtend, Natürlich, Porträt, Landschaft, Lebendig, Gedeckt, Diafilm, Bleach Bypass, Cross Prozessing (mit 3 Vorgabeoptionen), SW
Video Bearbeitung
  • Video schneiden
  • Markierte Szenen löschen
  • Speichern als JPEG Foto
Wiedergabefunktionen
Digitalfilter

Für die Nachbearbeitung:

  • Farbextrahierung
  • Farbe ersetzen
  • Spielzeugkamera (Vignettierungen / Lomo-Effekt)
  • Retro
  • Hoher Kontrast
  • Schattierung
  • Farbumkehrung
  • Hohe Kontraste Farbe
  • Hohe Kontraste Schwarzweiß
  • Skizzen
  • Wasserfarbe
  • Pastell
  • Miniatur
  • Slim
  • Miniatur (Diorama)
  • Soft
  • Kontureneffekt
Optionen
  • Verschiedene Hilfslinien in schwarz oder weiß (Gitter, Goldener Schnitt oder Skala)
  • Sofortanzeige
  • Einzelbild
  • Mehrbildanzeige (6-, 12-, 20-, 35-, 80-teilig)
  • Anzeigegröße bis zu 16fach, 100%-Anzeige und Schnellzoomen möglich
  • Bilddrehung
  • Histogramm (Y-Histogramm, RGB-Histogramm)
  • Überbelichtungswarnung
  • Autom. Bilddrehen
  • Detaillierte Datenanzeige
  • Copyright-Daten (Fotograf, Copyright-Eigner)
  • GPS-Information (Aufnahmeort, Ausrichtung während der Auslösung und sekundengenaues Aufnahmedatum)
  • Ordneranzeige
  • Display mit Daten und Filmstreifen
  • Diashow
  • Einzelbildlöschung, Gesamtlöschung
  • RAW-Entwicklung in der Kamera
  • Bildeinstellung (Größe, Drehung, Farbmoireebeseitigung)
Bildspeicherung
Speichertyp

SD-, SDHC- und SDXC-Speicherkarten (konform mit USH-1-Normen)

Dateiformate
  • PEF (PENTAX eigenes RAW-Format)
  • DNG (offenes RAW-Format)
  • JPEG (Exif 2.30) (kompremierte JPEG Dateien: *** Optimal, ** Besser, * Gut), DCF 2.0 (Design rule of camera file system)
  • Gleichzeitiges Speichern von JPEG- und RAW-Dateien möglich
  • AVI (Motion JPEG)
Dateiname
  • Ordnernamen: Datum oder PENTX
  • Dateinamen Standard oder bis zu 4 individuelle Zeichen
Besonderheiten
Menüsprache

Englisch, Französisch, Deutsch, Spanisch, Portugiesisch, Italienisch, Holländisch, Schwedisch, Finnisch, Polnisch, Tschechisch, Ungarisch, Türkisch, Griechisch, Russisch, Koreanisch, Chinesisch (Traditionell und Einfach), Japanisch

Wi-Fi
Standard

IEEE 802.11b/g/n (Standard Wireless LAN protocol)

Frequenz

2412MHz to 2462MHz (Kanäle: Ch.1 bis Ch.11)

Sicherheit

Authentifikation: WPA2, Verschlüsselung: AES

Anschlüsse
Verbindungen
  • USB 2.0 (micro B)
  • Videoausgang über USB (Slim-Port HDMI Adatper notwendig)
  • Stereo Mikrofon (optional erhältlich)
  • Netzadapter (optional erhältlich)
  • Kabelauslöser CS-205 (optional erhältlich)
Energie
Energiequelle

Wiederaufladbarer Lithium-Ionen-Akku vom Typ D-LI109, Netzadapter K-AC168 (optional erhältlich)

Batteriekapazität
  • ca. 420 Bilder (ohne Blitz)
  • ca. 270 Minuten Wiedergabezeit
Gehäuse
Ausstattung
  • 67 Gehäusedichtungen gegen Feuchtigkeit und Staub.
    Schutz vor Umwelteinflüssen ist eine der wichtigsten Details bei einer elektronischen Kamera. Regen oder hohe Luftfeuchtigkeit führen zu Korrosion im Kameragehäuse. Der Fotograf merkt dies aber erst sehr viel später, wenn die Werkstatt hohe Reparaturpreise verlangt oder eine Reparatur nicht mehr möglich ist.
    Sehr viel schneller macht sich der Aufenthalt am Strand bemerkbar. Bei moderner Mikrotechnologie reicht ein Sandkorn aus, damit die winzigen Motoren, und die noch kleineren Zahnräder blockieren und die Kamera oft unbrauchbar wird. Mit diesem umfangreichen Schutzprogramm, können Sie noch fotografieren (im Winter sogar bis -10°C), wenn andere Fotografen ihre Kamera besser verpackt lassen.
  • Funktionswahlrad mit 3 Custom Settings C1, C2,C3 (für z.B. ISO, AF-Modus, Datenformat, WiFi EInstellung usw,)
  • Funktionssperre für Belichtungsfunktionen oder Kontrollfunktionen
  • Eingebaute Wi-Fi
Individualisierung
  • Programmierbare Einstellräder (Das vordere- und hintere Einstellrad kann bei den verschiedenen Belichtungsoptionen individuell belegt werden)
  • 24 Benutzerfunktionen
  • 18 Funktionsspeicher
  • Individualiesierung von 3  Fx-Funktionstasten
  • Autofokusoptionen
  • Text in Standard oder Großschreibung einstellbar
  • Copyright Informationen für Namen des Fotografen und Inhaber des Copyright

 

Höhe

101 mm

Breite 131,5 mm
Tiefe

76 mm

Gewicht

643 g (nur Gehäuse)

703 g (inkl. Speicherkarte und Akku)

Systemvoraussetzung
PC

Systemvoraussetzung

Windows:

OS Windows 10/Windows 8.1 (32bit/64bit)/ Windows 8 (32bit/64bit)/
Windows 7 (32bit/64bit)
CPU Intel Core 2 Duo or higher
RAM 4 GB oder mehr
Freier Speicher 100 MB oder mehr empfohlen - Speicherbedarf pro Bilddatei 10 MB für JPEG, 30 MB für RAW
Monitor 1280 x 1024 Pixel, 24 bit full-color oder mehr
Macintosh

System Vorraussetzung

Macintosh:

OS OS X 10.12 / 10.11 / 10.10 / 10.9 / 10.8
CPU Intel Core 2 Duo oder höher
RAM 4 GB ode rmehr
Freier Speicher 100MB oder mehr empfohlen - Speicherbedarf pro Bilddatei 10 MB für JPEG, 30 MB für RAW
Monitor 1280 x 1024 Pixel, 24 bit full-color oder mehr
Zubehör
Software

Camera Utillity 5 - Bildbrowser und RAW-Datenkonverter

(Keine Fernsteuerung der Kamera per Rechner möglich)

Lieferumfang

Art. Nr. 39475 Netzkabel D-CO2E
Art. Nr. 39067 Lithium-Ionen Akku D-LI109
Art. Nr. 39098 Batterieladegerät D-BC109
Art. Nr. 31011 Okularkappe
Art. Nr. 31040 Blitzschuhabdeckung FK
                       Trageriemen O-ST162
                       Software S-SW167
                       Augenmuschel

Alle PENTAX Produkte werden mit einer deutschsprachigen Kurzanleitung geliefert. Sollte eine Anleitung in einer fremden Sprache beigelegen haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Fotohändler.

Eine ausführliche Anleitung finden Sie auf dieser Produktseite oder der beiligenden CD-Rom.

Preis
UVP
Gehäuse 1.299 Euro